Links Kontakte Downloads letzte Relikte Aktuelles ZuH / RBH Gladbecker Bergbau Maschinenhalle Startseite

Themen:

zurück



Geschichte der "Zeche Möller" in Gladbeck.

(in den Anfängen hieß die Zeche "Thyssen 1/2", wurde dann für einige Jahre in Zeche "Vereinigte Gladbeck" umbenannt, um dann bis zur Schließung den Namen "Zeche Möller" zu tragen)



bild


Eingang Zeche Möller um 1900.



bild


Kesselhaus der Kokerei Zeche Möller um 1900.



bild


Gruppenbild der Steiger auf der Zeche Möller.



bild


Bergleute vor der Einfahrt in den Schacht. Sicherheitsschuhe und Helme waren noch
keine Grundausstattung der Kumpel.



bild


Das Jubileum wurde mit den Kollegen immer groß gefeiert.



bild


Unter Tage im Flöz Albert. ( 1957 )



bild


Bei 42 Grad Celsius vor Kohle.



bild


Nicht nur die Kohle war schwarz.



bild


Am Schacht mußten gelegentlich auch Schweißarbeiten durchgeführt werden.



bild


Probleme an der Druckleitung konnte nur mit dem Brenner behoben werden.



bild


Hier hängt ein Kumpel kopfüber im Schacht.



bild


Aufsichtspersonen nach der anstrengenden Arbeit.



bild


Nach der Schicht in der Kaue der Zeche Möller. ( 1963 )



bild


Nach der Schicht muß erst einmal der "Staub" weg.



bild


Die "Bierflaschen" hatten alle noch der Bügelverschluss.



bild


Bildkomposition: "schwazer Malocher" vor weißer Kachel.



bild


Es gab saubere, schmutzige und durstige Mitarbeiter auf der Zeche.



bild


Eingangsbereich mit Markenkontrolle der Zeche Möller.



bild


Bergleute der Zeche Möller in Paradeuniform besuchen nach einer Beerdigung noch die Gladbecker Innenstadt.



bild


Auf dem Bild erkennt man noch die Straßenbahnschienen auf der Horsterstraße.



bild


Die Kumpel besuchten noch einige der zahlreichen Gaststätten in der Innenstadt.



bild


Gruppenbild der Ehrengarde in den 50iger Jahren.



bild


Die Elektrowerkstatt unter Tage der Zeche Möller.



bild


Einfahrt der E-Lok zum Batteriewechsel.



bild


Lok "Martha" vor dem Bateriewechel in der E-Werkstatt.



bild


Schaltschränke für die allgemeine Stromversorgung in der "Elektro-Bude".



bild


Fördergerüst der Möller-Schwesterzeche "Rheinbaben".



bild


Demontage der Möller-Fördergerüste.

Die Demontage erfolgte nach der Stilllegung der Zeche am 31.3.1967.



zurück